Startseite
Lebensdaten
Schriftsteller
Gymnasialpädagoge
Fotografische Werke
Stadtrat - Politik
Aktuell - Newsletter
Artikel, Lyrik, Links
Kontakt
Impressum Ausklang
Auf Laubmanns Spuren
     
 


(Nr. 1):  Artikel und Essays von Andreas Reuß (A.R.), (chronologisch geordnet; oft mit Stefan Fröhling, dann angemerkt; manchmal wurde auch angegeben, wo die Artikel zitiert wurden).

Schloß Rosenau bei Coburg, Ölgemälde von William Turner (zum Artikel "Die schönste Gegend von der Welt", siehe unten, zum Jahr 1994).

Manche Artikel entstanden zusammen mit Stefan Fröhling (am Ende vermerkt). Die Titel mit *Stern* sind in Bibliotheken, insbesondere in der Bayerischen Staatsbibliothek, verzeichnet und bestellbar (Reuß, Andreas unter "Autor" eintragen). Fast alle Texte sind auch bestellbar unter reuss-bamberg@t-online.de Erstmals auftauchende Medien sind fett gedruckt.

Von Lesung zu Lesung gehetzt.
Reiner Kunze rezitierte in Erlangen aus seinem lyrischen Werk, Fränkischer Sonntag,  Text von A.R., 29.10.1977.

*Wiederabdruck in: Schuster, K.: Erschließen poetischer Texte, Bamberg 1979, S.132 (Schulbuch)*


Modernität eines Klassikers.
Würzburg: 'Penthesilea' zu Kleists 200.Geburtstag, Fränkischer Sonntag, Text von A.R. 3.12.1977.

Noch immer gibt es Gedichte.
'auf eigene Hoffnung' - Neue Lyrik von Reiner Kunze, Fränkischer Sonntag, 29.8.1981. Text von A. R.

Philosophischer Altstadt-Spaziergang.
Ein Gespräch mit Carl Friedrich von Weizsäcker unterwegs zum Bamberger Michelsberg,  Fränkischer Tag, 6.10.1983, Text von A.R.

carl fr v weizsäcker im bamberger hof.jpg


Revolte und Sehnsucht nach Ruhe.
Zu einer Neuerscheinung mit Briefen und  Aufzeichnungen von Hans und Sophie Scholl, Fränkischer Tag, 16.10.1984. Text von A.R.

Hoffnung auf Heimat im Exil.
Zu den neuen lyrischen Reflexionen Reiner Kunzes, Fränkischer Tag, 2.9.1986. Text von A.R.

Wiederabdruck in: Reiner Kunze. Dichterlesung am 12.10.1989. Aula des Schyren-Gymnasiums, Pfaffenhofen. Redaktion Hellmuth Inderwies, S.34.

Lachsalven über dem Abgrund.
Zu Thomas Bernhards neuem Stück 'Elisabeth II.', Fränkischer Tag, 9.11.1987. Text von A.R.

Augenblicke gelebter Literatur.
Hans Mayer las in Bamberg aus seinem Werk, Fränkischer Tag, 18./19.11.1987 Text von A.R.

Zeichen des Menschseins vor Gott.
Briefe und Tagebücher Willi Grafs aus dem Widerstand, Fränkischer Sonntag, 17.6.1988, Seite 2. Text von A.R. >> Geplant: Zitiert in der Doktorarbeit von Stephani Richards-Wilson, Universität Wisconsin-Madison / U.S.A.

Auch Büchners Leiden gelindert.
Bei dem großen Schriftsteller 1837 Typhus-Fieber diagnostiziert, Fränkischer Tag, 3.2.1989. Text von A.R.

Hoffnung durch Antigone.
Die Weiße Rose Stiftung tagte in Wien, Fränkischer Tag,  28.2.1989. Text von A.R.

Antigone S.Scholl.jpg
Unter Umständen erst abspeichern.

Von Menschen und Bären.
Horst Sterns literarische Jagddebatte,   Fränkischer Sonntag,  7.10.1989. Text von A.R.

Jugendliche auf  rechten Abwegen.
In Ulm trafen sich die Mitglieder der  Weiße-Rose-Stiftung, Fränkischer Tag, 19.10.1989. Text von A.R.

Renaissance im New-Age.
Evangelische Akademie tagte über Gnosis, Fränkischer Tag,  31.10.1989. Text von A.R.

Zartes Licht auf  nackter Haut.
Ernst Tränkenschuhs Akte und Porträts in Bamberg, Fränkischer Tag, 30.5.1990. Text von A.R.

Wie unbekannt ist Bamberg?
Auf Entdeckungstour zu 'Bamberger Winkeln' - Ein Bilderquiz mit Auflösungen, in: bamberg heute, 14.Jg., 1/1990, S.11-13 und 30-31 (Texte und Fotos von A.R. mit S.Fröhling).

Der 'Mahrs-Sepper'.
Der letzte Vertreter eines alten Berufs, in: bamberg heute, w.o., S.23-24 (Texte und Fotos von A.R. mit S.Fröhling).

Bewahrt die Bergstadt!
Ein manchmal unbequemer, aber kreativer Verein engagiert sich in Sachen Stadtverkehr, in: bamberg heute, 14. Jg., 2/1990, S. 14-16 (Texte und Fotos von A.R. mit S.Fröhling).

Wie unbekannt ist Bamberg?
(2.Teil), in: Bamberg heute, 2/1990, S.11-13 und 26-27 (Texte und Fotos von A.R. mit S.Fröhling).

Kunigundenweg
Der Abschnitt Bamberg-Mühlendorf. In: bamberg heute, 14.Jg., 2/1990, S. 21-23. (Texte und Fotos von A.R. mit S.Fröhling).

Neues politisches Theater eines Episodenschreibers.
In: Schnetz, P.: Der Traum des Edison [u.a. Texte], Bamberg 1990. Text von A.R.

Eine gewisse Melancholie.
Germanisten gesamtdeutsch in Augsburg, Fränkischer Tag, 11.10.1991. Text von A.R.

Tröstliche Schreiben aus der Gefängniszelle.
Zum 50.Gedenktag der Geschwister Scholl:. Ein Buch über die 'Sippenhaft' und eine Münchner Ausstellung, Fränkischer Tag, 18.2.1993. Rezension von A.R.

*Der Spessart - Räuber, Glas und Armut.   Staatsbibliothek
In: Konturen, (Max-Hueber-Verlag, München), 3/1993, S.25-32 (Text von A.R. mit  S.Fröhling).*

*Wie arm die Leute hier sind: Geschichten aus den tiefen Wäldern des Spessart.* Veränderte Fassung. In: Charivari Nr.11, Nov.1998, 24.Jg., S.55-59. (Text von A.R. mit S.Fröhling) Staatsbibliothek


Titel der Zeitschrift "Konturen", in welcher der erste Spessart-Essay 1993 von Stefan Fröhling und Andreas Reuß erschien 
Staatsbibliothek


Hölderlin im Aischgrund.
Helmut Haberkamm erhält Bayerns Förderpreis,  Fränkischer Tag, 28.7.1993. Informationen zum Autor: Web-Seite Text von A.R.

Georg Habermehl/Rudolf Sachsse: Benät, Keesköhl, Stazinäri.  
Bamberg - seine Gärtner und Häcker. Erich Weiß Verlag, Bamberg, 160 Seiten.(Buchbesprechung; in: Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Dezember 1993). Text von A.R.

Wiederabdruck in: "Franken-Telegramm", Görres-Buchhandlung, Bamberg 1994.

Zeichensetzung für das Unsagbare und Unbeschreibliche.
Eine Sammlung informiert  kulturkritisch über die 'Mahnmale des Holocaust. Motive, Rituale und Stätten des Gedenkens', Fränkischer Sonntag, Beilage des FT Nr.138, 49.Jg., 18.6.1994, Text von A.R. S. 2. 

Veränderter Nachdruck in den Israel-Nachrichten, Tel Aviv, 8.7.1994, S.7.

Ermreuther Synagoge geweiht.
Ausstellungen zu jüdischer Geschichte und Gegenwart  geplant, Bayerische Staatszeitung,  1.7.1994, S.11. (Text von A.R. mit S.Fröhling)

*Die schönste Gegend von der Welt.*
Eine literarische Fahrt durch das Itztal. In: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Sept.1994, Jg. 43, Nr.9, Text und Fotos von A.R., Seite 65-67. Zitiert im Jahrbuch des Historischen Vereins, Bamberg 1996. Staatsbibliothek


Das Los der Osing-Bauern.
Althergebrachter Brauch in Mittelfranken. In: Bayerische Staatszeitung, 14.10.1994, Nr.41, Text von A.R. S.7.

Praktizierte Bürgerbeteiligung.
Bamberger Bürger entscheiden über Verkehrskonzept,  In: Bayerische Staatszeitung, Nr.7,  17.2.1995, Text von A.R.  S. 10

Unruhige Tage in Bamberg.
In: Coburger Tageblatt, 23.3.1995, S.20 (Buchbespr. von A.R. zu  Kohn/Krischker, "In Bamberg war der Teufel los").

Spuren der Schändung beseitigt.
Gemeinde sorgt für vorbildliche Restaurierung des Pretzfelder Judenfriedhofs. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.16, 21.4.1995, S.7 (Text und Foto von A.R. mit S.Fröhling).

Vom Raubritternest zum Kulturzentrum.
Kreis Forchheim gibt Schloßmuseum Hundshaupten zur Besichtigung frei. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.34, 25.8.1995,  S.5. (Text von A.R. mit S.Fröhling)

"Einzig wahrer Mensch". 
Vor 200 Jahren begann die Freundschaft zwischen Goethe und Schiller. In: Coburger Tageblatt, Nr.199, 29.8.1995, Text von A.R. S. 7.

*Natur als lyrische Metapher*                                                      Staatsbibliothek 
Ein Streifzug durch literarische Gärten in Franken. In: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen  Staatszeitung, Sept. 1995, Jg.44, Nr.9, S.67-69. (Text und Fotos von A.R. mit S.Fröhling)

Zum Bereich Bamberg erweiterte und neu bearbeitete Fassung  in  vier Teilen; in: Coburger Tageblatt; Teil I am 23.10.1995,  S.5, Teil II am 24.10.1995, S.7, Teil III am 25.10.1995, S.8, Teil IV am   26.10.1995, S.8. (Text und Fotos von A.R. mit S.Fröhling)

Empfindsame Natur-Zeichen. Eine Rundreise zu literarischen Gärten in Franken. (Mit Farbbildern, umgearbeitet) In: Charivari, Bayer. Zeitschrift für Kunst, Kultur und Lebensart, 24.Jg., Nr.3, 1998, S.32-38. (Text und Fotos von A.R. mit S.Fröhling)

Kirche als Zankapfel.
Bürgerbegehren in Stegaurach gegen Pläne für Neubau. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.44, 3.11.1995, Text von A.R. S.11 (Zitiert bei Habermehl, G.: 'In Sachen Schindler gegen König' - Ein Beitrag zur Baukostenstellung im Spätbarock. In: Scheinost, M. (Hg.): Haube Hausfrau Halloween. Lebendige Kulturwissenschaft. Festschrift für Elisabeth Roth, S. 141-150 (Zitat Anm. 1, S. 149).

Ein Feuerwerk über dem böswilligen Stumpfsinn.
Literarische Landschaft aus dem Wörterbuch: Christoph Ransmayrs neuer Roman 'Morbus Kitahara'. In: Fränkischer Sonntag, Magazin zum Wochenende des 'Fränkischen Tag', Nr.260, 50.Jg./Nr.45, 11.11.1995, Literaturkritik von A.R. S. 2.

*Im Tal der Tauber *                                                              Staatsbibliothek
Eine verschwiegene Annäherung an Rothenburg ob der Tauber. In: Charivari, Nr.1/2, 1996, 22.Jg., S.54-58 (Text und Fotos von A.R. mit S.Fröhling).

Bamberger parteipolitisches Kultur-Rätsel
GAL-Zeitung, Nr.43, März 1996. Text von A.R.

Poetische Beweismittel.
'Operation Pamphlet': Peter Schnetz publiziert seine Stasi-Akte. In: Coburger Tageblatt, 17./18.Februar 1996, Text von A.R. S.7.

Der 'Ringschluß' bedroht das Weltkulturerbe.
Aufruf zum Schutz der alten 'Denkmallandschaft' im Bamberger Berggebiet.. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.11, 15.3.1996, Text von A.R. S.10.

Dieser Tisch, diese Tafel.
Rudolf Sünkels Nachdenken über philosophische Kügelchen.  In: Coburger Tageblatt, 29.5.1996, Nr.122, 111.Jg., Buchkritik von A.R. Seite 6.

Ein nie gedruckter Essay.
Betrifft: Freie Autoren. In: BJVreport, Bayerischer Journalistenverband, 2/96 (Jubiläumsausgabe zum 50jährigen Bestehen), S.32f. (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Weltliteratur auf verschwiegenen Radwegen.   (Bestellbar im SZ-Archiv)
Mit Götz von Berlichingen, dem Hund Berganza und dem Drahtesel das Aischtal entlang. In: Süddeutsche Zeitung, 24.9.1996,  Nr.221, Seite V. (Text und Fotos von A.R. mit S.Fröhling)
 
*Im Kernland der keltischen Welt*                               Staatsbibliothek
Auf den Spuren der Kelten in Franken. In: Charivari 10/1996, 22.Jg., Seite 52-56 (Text und Fotos von A.R. mit S.Fröhling).
 
Die merkwürdige "Wiedergeburt" des plätschernden Reinfalls.
Der 1978 entfernte Bamberger "Röhrenbrunnen" kommt verspätet zu künstlerischen Ehren. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.46, 15.11.1996, Text von A.R. S. 10.
Der Artikel wurde ausgestellt in der Ausstellung "Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz" im Historischen Museum der Stadt Bamberg. Er wurde auch im Begleitbuch zitiert: Hanemann, R. (Hg.): Im Fluss der Geschichte. Bambergs Lebensader Regnitz, Baunach 2009, S. 132, Anmerkung 23.

Heimatvernichter Bayerlein.
Neue Veröffentlichung zeigt entblößende Nazi-Propaganda.  In: GAL-Zeitung, Nr.45, Dezember 1996, Text von A.R. S. 7 (unter Pseudonym "Paul Ludwig").

Dichter und Staat riefen nach Weltniveau.
Peter Schnetz publiziert Dichtungen und Dokumente aus seiner Stasi-Akte. In: Gegenwind.  Zeitschrift für Literatur, Heft 10, Februar 1997, Hain-Verlag Augsburg, Text von A.R. S.78f.  

Oberbürgermeisterportrait: Herbert Lauer, Bamberg.
In: Bayerische  Staatszeitung, 7.2.1997,  Nr.6, S.12 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Wanderungen und Radtouren durch schöne Landschaften.
(in Franken, im Pfaffenwinkel, im Allgäu.) In: Dettelbacher, W.: Romantische Straße, Köln: DuMont-Verlag 1997, S.281-286 Text von A.R. 

Wie die Commode einer alten Großmama*               Staatsbibliothek             Stadt der Bücher: ein Rundgang durch Bambergs Literaturepochen. In: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Jahrg.46, Nr.8, 8/1997, Text und sechs Fotos von A.R., S.60-62.

*Teufelsstein und Spitzbogen*               Staatsbibliothek                             Landkreis Haßberge schützt Burgenruinen mittels 'Burgenkundlichem Lehrpfad'. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.37, 12.9.1997, Text und Foto von A.R. S.3

Reiter, Dom und Doppelmord.                                        (Im SZ-Archiv bestellbar)
Die Ausstellung über die Grafen von Andechs-Meran in Bamberg soll an die Bluthochzeit vor 750  Jahren erinnern. In: Süddeutsche Zeitung,  Nr.153, 16.6.1998, Seite V2/3 (Text von A.R. mit S.Fröhling) Zitiert in einem Aufsatz von Prof. Dr. Günther Dippold

Reiter, Dom, Doppelmord SZ.pdf


Von musischen Liebesnächten und Selbstmördern.
Der Schriftsteller Paul Nizon erzählt aus seinem Leben - Nachtrag zu einer Lesung im Bamberger Künstlerhaus, in: Fränkischer Tag, Nr. 143, 25.6.1998, Text von A.R. Seite W2.

Alles nur Fassade?
(Glosse zur Rathaus-Verhüllung in Bamberg), in: Bayerische Staatszeitung, Nr.34, 21.8.1998, S.10 (Text von A.R. mit S.Fröhnling)

Sprache der Hände und Augen.
Zum Gedichtband "ein tag auf dieser erde" von Reiner Kunze, in: Fränkischer Tag, Nr.193,  24.8.1998, Text von A.R. S.W2

Der Otto-Grau-Kulturpreis.
Bayerische Staatszeitung, Nr.41, 9.10.1998, Text von A.R. S.10.

*Wahrer der Burgenromantik*                                    Staatsbibliothek
Der Bamberger Altenburgverein ist 180 Jahre alt, Bayerische Staatszeitung, Heimatbeilage "Unser Bayern", Jg.47, Nr.10, Okt.1998,S.80 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Rundungen vor Mittelalter und Barock.
Die Botero-Ausstellung in Bamberg, eine Veranstaltung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.45, 6.11.1998, S.16 (Text von A.R. mit S.Fröhling)

Merkwürdig verzauberter Abend.
Musikalisch-literarischer Ausklang der Fotoausstellung  'Praha Bamberg'. In: Fränkischer Tag, Nr.165, 21.7:1999, Text von A.R. S. W2.

Fränkische Schlösser eines Berliner Königskindes.   (Bestellbar im SZ-Archiv)
Wilhelmine von Bayreuth und ihr höfischer Glanz strahlen auch auf die Ausstellung Bayern & Preußen in Kulmbach aus.  In: Süddeutsche Zeitung, Nr.176, 3.8.1999, S.V2/5 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Spiel mit ausgetüftelten Worten.
Hans Magnus Enzensbergers 'Leichter als Luft. Moralische Gedichte'. In: Fränkischer Sonntag, Magazin des Fränkischen Tag, Bamberg, zum Wochenende, Nr.222, 25.9.1999, 54.Jg./Nr.38., Literaturkritik von A.R. S.2.

*"Ich saz uf eime steine..."*                                   Staatsbibliothek
Auf den Spuren mittelalterlicher Dichter in Franken, in: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Jg.48, Nr.10, Oktober 1999, S.77-79. (Text und Fotos von A.R. mit S.Fröhling) 

Riemenschneider-Grabmal des Fürstbischofs Rudolf von Scherenberg im Würzburger Dom. Zum Artikel "Ich saz uf eime steine", Literatur des Mittelalters in Franken

Abstraktion vor barocken Mauern.
Großplastiken von Joannis Avramidis in Bamberg, eine Veranstaltung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia. In: Bayerische Staatszeitung Nr.43, 29.10.1999, S.18. (Text von A.R. mit S.Fröhling) Externer Textauszug

Böse Überraschung in Bamberg.
(Kommentar zur Kürzung der Mittel bei den Bamberger Symphonikern.) In: Bayerische Staatszeitung Nr. 47, 26.11.1999, Text von A.R. Seite 2. 

Ohne Illusionen gegen den Zeitgeist.
Der Band 'Germania' versammelt neue Schriften des Bamberger Autors Peter Schnetz. In: Fränkischer Tag, Bamberg, Nr.299, 166.Jg., 27.12.1999, Text von A.R. S.W2.

Bäuerliches Leben der 20er Jahre
Neugestaltung eines Freilichtmuseums im südlichen Oberfranken [Frensdorf]. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.1, 7.1.2000, S.7 (Text und Fotos von A.R. mit S.Fröhling).

Brand im leeren Haus
Ein Teil des Bamberger Stadttheaters wurde ein Raub der Flammen. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 31, 4.8.2000, S.8 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Klassische Schönheit bröckelt
Igor Mitorajs Großplastiken in Bamberg. Eine Veranstaltung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 31, 4.8.2000, Text von A.R. S. 12 (mit S.Fröhling).

*Stipendiaten und Sponsoren in der Villa*                   Staatsbibliothek
Das Internationale Künstlerhaus in Bamberg - eine einmalige Einrichtung in Deutschland. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 4, 26.1.2001, S.1f. (Text von A.R. mit S.Fröhling).

*Selbst Bahnhöfe, Postgebäude und Umspannwerke können Denkmäler sein *                                                                                  Staatsbibliothek
Bamberger Expertengespräch über die aktuellen Herausforderungen der Denkmalpflege. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.8, 23.2.2001, S.1 und 4 (Text und Foto von A.R. mit S.Fröhling).

*Bühne ist die ganze Altstadt*                                 Staatsbibliothek
Vor 50 Jahren richtete Bamberg die erste "Sandkerwa" aus. In: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Jg.50, Nr.8, August 2001, S.118-121 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Ein Dorf mit Charakter
Kirchenburgmuseum Mönchsondheim - eine Symbiose zwischen Dorfbewohnern und Besuchern. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.35, 31.8.2001, S.3 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Albernheiten in Ton
Die Künstlergruppe "Die Langheimer" im Bamberger Alten Rathaus. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.44, 2.11.2001, S.20. (Text von A.R. mit S.Fröhling)

Drama in der Bauhütte
Denkmalpflege und Bauforschung am Beispiel des Bamberger Doms. In:  Bayerische Staatszeitung, Nr.7, 15.2.2002, Text von A.R. S.8.

*Ross und Reiter sind benennbar*                        Staatsbibliothek
Neueste Ergebnisse der Bauforschung am Bamberger Dom. In: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Nr.2, Jg.51, Februar 2002, S.24-27 (Text von A.R. mit S.Fröhling).              Externe Internet-Präsentation

Nicht nur ein Symbol des Bösen
In Bamberg wurde eine Ausstellung zur Kulturgeschichte der Drachen eröffnet. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.14, 5.4.2002, S.3 (Text von A.R. mit S.Fröhling)

Gemeinsame Forschung
Graduiertenkolleg Bamberg/Berlin geht in die dritte Phase. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.17, 26.4.2002, S.12 (Text von A.R. mit S.Fröhling)

Sperrig
Neue Skulpturen in Bamberg [Wortelkamp]. Eine Veranstaltung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 23, 7.6.2002, S.11 (Text von A.R. mit S.Fröhling)

Ein Wittelsbacher auf dem griechischen Thron
Ausstellung in der Neuen Residenz Bamberg über König Otto und die griechisch-bayerische Geschichte. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.25, 21.6.2002, S.3 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

*Reisen ins Hochstift Bamberg*                            Staatsbibliothek
Zu Orten, die Kaiser Heinrich II. seinem Bistum geschenkt hat. In: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Jg.51, Nr.6, Juni 2002, S.81-85 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

8000 Meter Akten - schimmelfrei
Dokumente werden im neuen Bamberger Diözesanarchiv mit neuester Technik gereinigt. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.26, 28.6.2002, S.12 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Brand am Domplatz
Gefahr für die Landesausstellung [Heinrich II.]. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.26, 28.6.2002, S.13 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Ein Glas Wasser
Der Bamberger Maler Cleff III. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.26, 28.6.2002, S.15 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Immer in Geldnöten
200 Jahre Theater in Bamberg. In: Bayerische Staatszeitung, Nr.41, 11.10.2002, S.27  (Text von A.R. mit S.Fröhling). 

Peter Schnetz: "Auftrag Spieler" (Stasi-Akte) Rezension in: Geschichte quer. Zeitschrift der Bayerischen Geschichtswerkstätten. Rezension von A.R.

"Man hat uns eben politisch erzogen"
Sie konnte und wollte nicht wegsehen: Heute vor 60 Jahren starb Sophie Scholl. In: Fränkischer Sonntag, Beilage des Fränkischen Tags, Bamberg, 58.Jg./Nr.8, 22.2.2003, Text von A.R. Text  

Tagen unterm Scheunengebälk
Das umgestaltete und restaurierte Bauernhofmuseum Frensdorf ist neu eröffnet. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 16, 17.4.2003, S.10 (Text von A.R. mit S.Fröhling).

Bauernhofmuseum Frensdorf; zu den Artikeln "Tagen unterm Scheunengebälk" und "Bäuerliches Leben der 20er Jahre"

Bamberger Handschriften bald im „Gedächtnis der Welt“?
Bamberger Bücher vor Aufnahme in UNESCO-Weltdokumentenliste. In: Fränkischer Tag, Nr.118, 170.Jg., 23.5.2003, Text von A. R. S. 7.

*Wenig Schuppen, hoher Rücken*
Seit dem frühen Mittelalter ist Franken ein Karpfenanbaugebiet. In: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung 10/2003 (Text von A. R. mit S.Fröhling) Auszug
Staatsbibliothek

Die Entfärbung hat sprachlos gemacht
Experiment auf Eis gelegt: Aus finanziellen Gründen bekommt der Bamberger Dom keine Buntfenster. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 5, 30.1.2004, Text von A.R. S. 13 (Auszug)

Schöne alte Eisen-Welt
Plastiken von Bernhard Luginbühl auf Bambergs Straßen und Plätzen. Eine Veranstaltung des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 22, 28.5.2004 Ausschnitt mit Bild Text von A.R.

Raketen in Kreuzgang
Eine subtil arrangierte Ausstellung moderner Kunst im Bamberger Dom fragt nach „Ewigen Weiten“. Installation des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 38, 17.9.2004, Text von A.R. S. 15 

Starke Schule in der sozialen Stadt
In Forchheim-Nord begann eine Zusammenarbeit von Schülern, Lehrern und Eltern. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 39, 24.9.2004, Text von A.R. S. 11.


Das kleine, alte Dankenfeld bildschirmfüllend (100.Artikel)
Für Forscher und Liebhaber: Historische Karten nun übers Internet zugänglich. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 46, 12.11.2004, Text von A.R. S. 12.

Selbst bei Regen südländisch hell
Vom Itzgrund schwärmen auch die Klassiker – Auf literarischen und englischen Spuren. In: Fränkischer Tag, Bamberg, 12.5.2005, Text von A.R. S. 8
*Sieger-Text in einem Wettbewerb*


Weinseliger Künstlertreff im Sand
„Pizzini“ feiert heute 100-jähriges Bestehen – Tradition wird groß geschrieben. In: Fränkischer Tag, Bamberg, Nr. 161, 15.7.2005, Text von A.R., S.11.

Pizzini

Zitiert im Fränkischen Tag am 10.11.2016, S. 9 (Nachruf auf Wally Mück, Inhaberin):

Nachruf Wally

Heimatforschung effektiv betrieben
Der "Frankenbund" betont das karolingisch-europäische Erbe und nicht die Errichtung eines eigenen Bundeslandes. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 37, 15.9.2006, Text von A.R., S. 21.

Frankenbund Staatszeitung
                

Nobelpreis für den Taugenichts
Eine lebendig erzählte Literaturgeschichte für Jugendliche. In: Bayerische Staatszeitung, Nr. 49, 8.12.2006, Buchkritik von A.R. S. 13.

Petra Mayer: Kreative Köpfe bis hin zur Klosterfrau
Mit Bambergs Vergangenheit eng verwoben ist die Geschichte der Schwarzenbergs. Ihnen verdankt man die 1507 erschienene "Peinliche Halsgerichtsordnung" und die Episode einer Priorin, die aus dem eigenen Kloster floh. [Auf der Basis eines Interviews mit Andreas Reuß] In: Fränkischer Tag, Bamberg, 25.9.2007, Text der Redakteurin S. 14.

Bambergensis

Nürnberger Nachrichten:
schwarzenberg in der NN.pdf


Historische Bausteine. Interview mit Maximilian Häberlein und Christian Thome über das Bamberger Sandgebiet. In: Gezeiten im Sand. Altes und Neues aus dem Bamberger Sandgebiet. Hg. v. Kaiser-Heinrich-Gymnasium Bamberg, Gestaltung von Schülerinnen und Schülern der Klassen 11A und 11B, Bamberg 2008. Text der Interviewer, S. 10-13.

Wir wollten den Konflikt haben und Altes Bamberg - modernes Erlangen.
In: unsere Zeit. Zeitzeugen erinnern sich [60 Jahre Bundesrepublik Deutschland und 20 Jahre Mauerfall]. Hg. von Michael Kleiner und Franz-Josef Rother, Bamberg 2009, zwei kleine Texte, S. 134 und 140 (=Ausstellungskatalog).

"Jenseits der Grenze schien uns die Erde am Ende." 20 Jahre Mauerfall. In: Fränkischer Sonntag, Bamberg, 176. Jg., 5./6. Sept. 2009, Seite 7 (ganze Seite, mit Fotos. Beilage des Fränkischen Tag, Bamberg). Text und Fotos von A.R.

Mauerfall-Erinnerungen

Hier handelt es sich um einen Ausschnitt aus dem entstehenden autobiographischen Roman "Die Geistsüchtigen". Erste Seiten wurden daraus abgedruckt in der Nürnberger Literaturzeitschrift "Wortlaut 17".

Takte erwärmten Herzen der Zuhörer. Bei ihrem Frühlingskonzert spielte die Stadtkapelle erstmals unter neuer Leitung. In: Fränkischer Tag, Bamberg, 30.3.2010, 177. Jg., Nr. 74, Text von A.R., S. 8.

Stadtkapelle

Poesie
"Oft geh ich, Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, in den Hain..." In: Das Hainbad in Bamberg. Ort des Genusses. Festschrift zum 75-jährigen Bestehen, hg. v. der "Interessengemeinschaft Hainbad" - Christiane Hartleitner und Nina Schiplowski, Bamberg 2010, Text von A.R., S. 76.

Träumen darf man immer.
E.T.A. Hoffmann und der Wein. In: Oliver van Essenberg (Hg.): Lebensart genießen in und um Bamberg, Bamberg 2010. Text von A.R., S. 44-47.

Karpfen, Kren und Kamillentee.
Entdeckerreise in den Aischgrund. In: Nürnberger Zeitung (NZ), 3.1.2011., Seite 3, fast ganzseitig, mit Kurzbiographie zu A.R. Seite 1: "Der renommierte Bamberger Autor..." [Fortsetzung von Fontanes Wanderungen durch die Mark, Wilhelm Steller, Ritter von Spix, Helmut Haberkamm, Osing, Fingalshöhle, Dientzenhofer, Musikgruppe AERA in Mechelwind]. Text von A.R.
 

Aischgrund in der Nürnberger Zeitung
 

Von Drachen, Nymphen und goldenen Früchten. Für Leser und Genießer: die Hesperidengärten in der Johannisstraße. In: Lebensart genießen in und um Nürnberg, Bamberg 2011, S. 260-263. Mit einem Text, praktischen Hinweisen und fünf Fotos von A.R.

Beiträge für die Bamberger onlinezeitung Erich Weiß Verlag, Bamberg. Ab 2012 und für die Homepage der GAL Bamberg. 

Am Rande der Nacht
(bamberger onlinezeitung, Juli 2012).

Kleinstadt mit großem Programm. Die Kulturinitiative Ars Musica in Aub. In: Lebensart genießen in und um Würzburg, Hg. O.v. Essenberg, Bamberg 2012, S. 247-249, mit einem Text von A.R.

Der Tod - poetisch. Anmerkung zu einer Theateraufführung im Bamberger Brentano-Theater. bamberger onlinezeitung.

Die lange Dauer eines Phänomens. Eine große Ausstellung zeigt in Paderborn die Ausbreitung des Christentums in Europa mit vielen Bamberg-Bezügen. In: Fränkischer Sonntag, Beilage für Fränkischer Tag, Bayerische Rundschau, Coburger Tageblatt und Saale-Zeitung, 14./15.9.2013, S. 5 (ganzseitiger Artikel):

Credo Artikel


Scharfsinniger Beobachter. 2014 jährt sich der 150. Todestag von Johann Lucas Schönlein, einem Mitbegründer der Inneren Medizin. In: Unser Bayern, Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Jg. 62, Nr. 12, Dez. 2013, S. 1 und 3-5.

Friedrich Schillers wilde Jahre. (Über den Film "Die geliebten Schwestern" von Dominik Graf 2014), 25.9.2014, Fränkischer Tag, Bamberg, Feuilleton, S. 22.

Das Bamberger Konversionsgebiet – eine Inspiration. Ein philosophischer Beitrag zum Bamberger Konversationsgebiet und zur "Bamberg-Idee". Bamberger Onlinezeitung, Frühjahr 2015.

Der Mensch als Gärtner. Philosophie zur Denkmalpflege in Bamberg. Bamberger Onlinezeitung, März 2015.

Wertvolle Stoffe zwischen Bamberg, Aub und Turin. Spekulationen um Turiner Grabtuch in Franken. Bamberger Onlinezeitung, Juni 2015. 

Stoffe Tücher

Im Schutz des Engels. Vor 1000 Jahren wurde das Kloster Michaelsberg in Bamberg gegründet. Sein Ansehen wuchs durch viele Zustiftungen. In: Unser Bayern, Monatsbeilage der Bayerischen Staatszeitung, Nr. 6, Jg. 64, Juni 2015, Seite 1, 3-4 und 6-7 (Titelbeitrag; mit Stefan Fröhling).

Zwischen Apokalypse und Götterdämerung. Das Bamberger Theater widmet sich der Frage nach Deutschland. Bamberger Onlinezeitung, eingestellt am 29.10.2015 auf der Startseite. 

Zwischen Apokalypse und Götterdämmerung

Faust in Bamberg. Assoziationen eines Bamberger bei einer Lesung von Christoph Ransmayr. 6.2.2017 http://www.bamberger-onlinezeitung.de/2017/02/06/faust-in-bamberg/

Die einst engagiert Nation. Vor 50 Jahren war ein erster Höhepunkt der "68er"-Revolte. Bamberger Onlinezeitung, ab 28.5.2017. http://www.bamberger-onlinezeitung.de/2017/05/27/die-einst-engagierte-nation/


(Nr. 2): Gedichte

Gedichte: "torcello will never die", "provokation", "Schilfrohrsänger".
In: Gestern ist nie vorbei. Eine Auswahl neuerer Lyrik. Edition L. Czernik-Verlag, Hockenheim 2001.

"provokation"  wieder veröffentlicht im Literaturpfad Ottobrunnen des Vereins "Bewahrt die Bergstadt", Bamberg, Frühjahr 2001, sowie im „Fränkischen Tag“, Bamberg

Zwei Gedichte in der Literaturzeitschrift Wortlaut, 16. Ausgabe, Nürnberg, ein weiteres in der 18. Ausgabe 2012.

Brentano-Theater, Bamberg. Gedicht. Bamberger onlinezeitung.

Zwei Gedichte in der Literaturzeitschrift "Wortlaut 19", 2013 / 2014, erwerbbar beim Kulturladen Nord, Nürnberg.
Gedicht "Wo wir waren" von A.R. erschienen, in der Jubiläumsausgabe der Nürnberger Literaturzeitschrift "Wortlaut" (Nr. 20), zusammen mit Werken von Ingo Cesaro, Nefvel Cumart, Karl-Hans Graf, Helmut Haberkamm, Thomas Kastura, Fitzgerald Kusz, Iwona Lompart, Andreas Reuß, Michael Zeller und Hans Peter Zwißler und anderen. 
Gedicht "Apokalypse heißt Enthüllung" in der Literaturzeitschrift "Wortlaut", Nummer 21, Jg. 2015, S. 56:

Apokalypse heißt Enthüllung
Die socken an meinen
füßen
erinnern mich an die
deinen
das einzige tabu damals
das ich auch noch brach
strick mir doch
wieder mal welche
bitte

Gedicht "OHNE PAUSE", veröffentlicht in der Nürnberger Literaturzeitschrift "Wortlaut", Jg. 2016, Nr. 22, bestellbar über den Kulturladen Nord.

Neue Lyrik: zwei Gedichte mit den Titeln "Zeichenspiel, ernst und heiter" sowie "Für Ingrid" in: Wildleser-Almanach. Literarisches Panoptikum, zusammengestellt und hg. von Klaus Gasseleder, Wildleser-Verlag, Nr. 0, Erlangen 2017, S. 62f., 8 € (Bestellen bei Klaus Gasseleder, Sperlingstraße 1 D-91056 Erlangen, Tel./Fax: 49/ (0) 9131 933596 info@klaus-gasseleder.de ); weitere Gedichte in der Almanach-Nummer 1, März 2017 und in der Nummer 23 der Literaturzeitschrift "Wortlaut", Nürnberg 2017. Gedicht in einem Faltblatt mit Fotos am Grab von Rainer Maria Rilke in Raron /Wallis (Faltblatt mit Fotos für den privaten Gebrauch erhältlich bei A. R.).

Zahlreiche weitere Gedichte von A. R. entstanden seit dem 15. Lebensjahr. Sie sind größtenteils noch unveröffentlicht.

Das Gedicht "Schilfrohrsänger" von Andreas Reuß erschien erstmals 2001; der bekannte Basler Kalligraph Andreas Schenk fertigte ein Schriftkunstblatt davon anSpring weiter                  

Schilfrohrsänger


Seelenvogel der Übergangswelt

nimm ein anderes Blatt

besinne dich

auf den sinkenden Grund

wenn du  kleiner Moses

deine Stimme erhebst

könnten die nassen

und rohölverschmutzten Federn

deine Nachricht ersticken

Sing noch einmal

dein Papyrus-Lied

wenn du zum letzten Mal

schön

versinkst                                                           


(Nr. 3): Weitere Werke: 

Der siebte Tag (Ruhe).                                                                                      Katalog-Broschüre zu einer Fotoausstellung von Andreas Reuß mit Reflexionen und Zitaten aus der Literatur, Café Residenz, Bamberg 1986, bestellbar unter reuss-bamberg@t-online.de , 10 € Inlandversand. Siehe auch Fotografische Werke


Literaturpfad Aub: Die Parzival-Berichte I und II
Fortlaufender Text auf Pulten im Stadtzentrum von Aub, Landkreis Würzburg. (Ein Journalist findet Berichte eines Besuchers auf der Erde, der sich Parzival nennt.) Aub, Pfingsten bis Mitte Juni 2001. Die Berichte wurden in eine Forschungsarbeit an der Bamberger Universität einbezogen.
 

Eine fränkische Odyssee
Theaterstück mit der Klasse 5c des Gymnasiums Fränkische Schweiz, Ebermannstadt 2003. Veröffentlicht in www.deutsch-digital.de

 
Schleierflug
Libretto zu einem Chor- und Orchesterwerk, komponiert von Jürgen Schmitt, Würzburg. Uraufführung: Festgottesdienst zum 600jährigen Stadtjubiläum, am 16.5.2004 in der katholischen Stadtpfarrkirche zu Aub

Schleierflug



Die unsichtbare Loge
Auf einem architektonisch-künstlerischen Balkon an der Hauptstraße von Aub / Landkreis Würzburg stehen drei Sprecher und führen weiterhin als "Ideenträger" die geistigen Auseinandersetzungen von der griechischen Antike bis Thomas Mann - trotz aller epochalen Umbrüche seit 1989. Kurztheater für zwei Sprecherinnen und einen Moderator, ca. 30 Minuten. Geschrieben für die Ars Musica Aub, Kulturzentrum. Bericht in der Main Post, Würzburg, 2006.


Gespräche über eine ewige Stadt
Eine Sprecherin und zwei Sprecher rekapitulieren poetisch-philosophisch das Leben des ehemaligen Bamberger Weihbischofs Artur Landgraf. Geschrieben für die Bamberger Calderón-Festspiele 2007, im Auftrag des E.T.A.-Hoffmann-Theaters Bamberg und des Metropolitankapitels, aufgeführt im Rahmen des Bamberger Bistumsjubiläums "1000 Jahre Bistum Bamberg" am Westchor des Bamberger Kaiserdoms.

schramm bei andis theaterstück.jpg

 Theater am Dom Westchor.jpg

Wie wird man ein berühmter Autor? Erste Seiten des autobiographischen Romans von A.R., Titel: Die Geistsüchtigen. Kapitel I: Dientzenhoferstraße. In: Wortlaut 17, Jg. 2011, Literaturzeitschrift im Kulturzentrum Nord (KUNO), Nürnberg, Wurzelbauerstraße 29, 90409 Nürnberg, 0911-55 33 87, 3,50 Euro, S. 84-87. 

 Wortlaut 17.pdf

 

Fast alle Texte sind beim Autor, falls noch vorrätig, bestellbar unter  reuss-bamberg@t-online.de (Versandkosten fallen an).


(Nr. 4) Links, Verwandte:

a) Links zu web-Seiten, auf denen Andreas Reuß dauerhaft oder immer wieder erwähnt wird:

www.herder.de ( Verlag Herder )

www.knecht-krimi.de 

www.bamberger-kriminacht.de

www.weisse-rose-stiftung.de (Weiße Rose Stiftung in der Ludwig-Maximilians-Universität München )

www.erich-weiss-verlag.de ( Erich-Weiß-Verlag )

www.bewahrt-die-bergstadt.de

www.ars-musica.de

http://shop06.orderonline.de/dzo/ft/ft_buchverlag/artikel/201/a/5_201.pdf?ts=1052819732

www.gfs-ebs.de

www.deutsch-digital.de

http://www2.digitale-schule-bayern.de/ds.py?_controller=ImpressumController

www.kulturatlasoberfranken.de

http://bvba2.bib-bvb.de/V?RN=280177666 (Bibliotheksverbund Bayern)

http://www.hanscarl.com/deutsch/fachbuchhandlung/neuerscheinung_karpfen.html

http://www.dumontreise.de/reisefuehrer/show.php?rid=31052000000

http://www.br-online.de/franken/frankenschau/buchtipps.html

http://www.pen-deutschland.de/htm/verein/freunde_foerderer.php

(Bibliotheken der Goethe-Institute

http://www.obersalzberg.de/cms_d/content/de_links/lehrer.html

http://www.juden-in-bamberg.de/Letter_from_bamberg/Letter_16/14_lfb.htm

Erzbischöfliches Ordinariat Bamberg: Bistumsjubiläum

http://www.teegiesserei.de/

http://www.peter-rosner.de  (Schriftsteller)

Freunde und Bekannte mit eigener Homepage (soweit auf diesen Seiten nicht schon anderweitig vorkommend): Prof. Dr. Helmut Pape , Dr. Roland Kaisik , Dr. Thomas Brechner , Peter Braun , Thomas Kastura

b) Verwandte von A.R. mit Homepage oder auf Internet-Seiten:

Vorfahren:


Andreas Reuß
, Inschrift auf einem Gedenkstein an der Alten Kapelle zu Bad Kissingen, Detailansicht siehe Foto unten: "Ach Theure: "Vater, Mutter, Schwe= / ster! ruhet sanft im stillen Grabe. Emp= / fangt von eurem Sohne hier die letzte Ga= / be, die er mit vielen Thränen euch geweiht. / Der Tugend wahren Lohn giebt euch / die Ewigkeit. - Gesetzt im Jahre 1836 / von Andreas Reuß, Piano-Fortema= / cher in Cincinnati, Ohio Nord=America." Darunter [Vater, Mutter, Schwester]: Andreas Reuß, gest. am 30. April 1835. - / Eva Reuß, geb. Dechant, gest. am 6. Nov. 1833. - / Gertrud Zoll, geb. Reuß, gest. am 22. Nov. 1831. / Herr, gieb ihnen die ewige Ruhe!

Translation: "Oh dear Father, Mother, Sister / rest in peace in this silent grave / From your son 'tis the last thing he gave / dedicated to you by whom that now bitterly cries / but virtue's true reward in eternity lies."
(Übersetzung: Agnes Reuß, Pfaffenhofen an der Ilm)

Hinweis auf Andreas Reuß in den USA: http://www.pianocincinnati.com/custom.html .
Eines der Pianos von A.Reuss befindet sich in den Sammlungen der Smithsonian Institution  in Washington (der größte Museumskomplex der Welt, seit 1846). Nachweis
Sein Gedenkstein (Bild links) befindet sich auf dem Mount Airy bei Cincinnati (nebenstehendes Bild), umgeben von Gedenksteinen anderer bedeutender Klavierbauer (Wurzliter u.a.). Inschrift: ERECTED 1854 ANDREW REUSS. DIED JULY. 1866 AGED 67 YRS, 5 MOS, 10 DYS BATA HIS WIFE DIED JULY 26, 1853 AGED 52 YRS, 5 MOS, 10 DYS (further inscription below). 

Piano von Reuss um 1832-35

Reuss bezeichnete sich als Piano-Bauer aus Wien, wo er anscheinend gelernt hatte. Ein weiteres Instrument von Reuss wird gerade von einem Händler, Sammler und Liebhaber aus Cincinnati angeboten: http://www.pianocincinnati.com/photo3.html

Nachweis des Reuß-Piano in der Smithonian Institution, Washington

Bildreportage über Studienfahrt nach Cincinnati (zahlreiche Bilder zum Anklicken am Ende des Textes):


Bridges

Bericht im FT:

USA-Reise im FT


http://www.viebahn-unternehmensberatung.de/ (Bruder)

http://www.evamaria-reuss.de/ (Schwester, Künstlerin).

Lukas Werth (Cousin), seine Frau Anjum Alvi (bekannte Ethnologin):Aufsatzveröffentlichung von Ajum Alvi über den "Schleier" in "Current Anthropology", Chicago, Heft 2/2013 (siehe auch "Schleierflug" auf der Seite Impressum, Ausklang .

http://www.grigor.de (Angelika [Schwester] und Geoffrey Grigor)
http://www.grigor.de/maezenatentum_lukaswerth.htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Strohschneider   (Strohschneider, Schwager)

http://www.bavaria-film.de/index.php?id=85&address=139&buisness=65 (Oeller, Cousine), Cousin Georg, im Vorstand der GEMA



http://www.geschichte-des-weines.de/index.php?option=com_content&view=article&id=215:eichelsbacher-heinz-martin-1924-2003&catid=45:persoenlichkeiten-a-z&Itemid=83 (Eichelsbacher)

http://www.br-online.de/br-intern/thema/50jahre-bayerisch-fernsehen/fernsehdirektoren.xml (Oeller, Onkel)

http://www.gymnasium-hoechstadt.de/indo/geschichte.htm (Gymnasium>Information --> Schulgeschichte>1960, Reuß)

http://www.amazon.de/B%C3%BCcher/s?ie=UTF8&rh=n%3A186606%2Cp_27%3AAnton%20Oeller&field-author=Anton%20Oeller&page=1
(Anton Oeller, Schriften in der Bayerischen Bibliographie)

Paul Oeller, Großvater, Professor in Würzburg, malte und schrieb 1946 ein einzigartiges Kinderbuch.
 

Friedensglocke


August Reuß, Komponist , in Thomas Manns Tagebuch am 10.3.1920 freundlich erwähnt: "Musik: Oktett (Bläser) von Reuss: Distinguierte Musik, reine Kontrapunktik unter Vermeidung jeder begleitenden Figur. Darauf Thee." TM meinte wahrscheinlich das Oktett für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner und 2 Fagotte H-Dur op. 37 von August Reuß. Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/August_Reu%C3%9F.

Adam Reuß 
(26.8.1852 - 4.7.1925), Chordirektor und Organist an Stift Haug, Würzburg, wurde von Papst Benedikt XV. ausgezeichnet für seine Verdienste um die Ars sacra, insbesondere die Wiedereinführung des Gregorianischen Chorals. Ebenfalls Organistin an Stift Haug: Margarete Reuß, 8.6.1890 - 13.2.1978, in Würzburg.

Auch bei dem Würzburger Theolgie-Professor Maternus Reuß handelt es sich nach einer familieninternen Tradition vermutlich um einen Vorfahren. Er besuchte 1793 Immanuel Kant in Königsberg und durfte an dessen berühmten Mittagsgesellschaften teilnehmen. In einem kleinen Briefwechsel schrieb Kant an Reuß: "...eine Bekanntschaft, die jederzeit zu den angenehmsten Erinnerungen meines Lebens gehören wird". M. Reuß wurde in der Nähe von Kissingen geboren.

Gedenkstein an der Kath. Marienkapelle bzw. Friedhofs-kapelle St. Burkar-dus (Langhaus 1727-44 nach Balthasar Neumann), Bad Kissingen (Detailansicht).  Die "Kapelle" ist eine größere, ältere Pfarrkirche, 1206 erstmals bezeugt, mit älterem Ursprung. Auch der umgebende Friedhof steht komplett unter Denkmalschutz.

Über die Heirat der Eltern von Andreas Reuß/Kissingen-Cincinnati aus dem Jahre 1797 (Andreas Reuß + Eva Dechant) existiert im Pfarrarchiv Bad Kissingen die folgende Aufzeichnung in lateinischer Sprache:
"Factis proclamationibus matrimonis in facie Ecclesiae solemniter junctus est die 21. Febr. honestus juvenis Andreas Reuß Serinarius honesti viri Balthasar Reuß civis et Serinarii hujatus nec p.m. Catharinae natae Gerstenbewerinn Conjugum filius legitimus cum pudica Virgine Eva Degantinn honesti Michaelis Degant, civis hujatis nec non p.m. Evae natae Reuschertinn Conjugum filia legitima. Matrimonio adstitit nuptusque benedixit Parochus. Testes erant honesti viri Joannes Diem und Andreas Reuss, Bamberg, Torneator, et Michael Hahn, Textor uterque civis in Kissingen."